Klassische Massage

Die klassische Massage ist die traditionellste und häufigste angewandte Massageform. Sie geht hauptsächlich auf die Belastungen des Alltags ein. Bei der klassischen Massage unterzieht sich der Körper einer „Knetung“ durch den Therapeuten. Dabei kann zwischen einer Ganzkörpermassage (mehrere Stellen werden therapiert) und einer Teilmassage (gezielte Regionen werden therapiert, welche im Zusammenhang mit den Beschwerden stehen).

Diese Therapieform kann auch als Prophylaxe von muskulären Verspannungen (z.B. körperliche Fehlhaltungen) eingesetzt werden. Die klassische Massage wirkt entspannend und wird persönlich auf den Kunden angepasst. Darüber hinaus ist die Klassische Massage ein hervorragendes Mittel, den Alltagsstress abzubauen und den Körper zu regenerieren und neue Energie zu tanken.

Bei dieser Massageform werden in der Regel keine technischen Mittel eingesetzt, es wird ausschliesslich mit den Händen am Körper gearbeitet, so dass die klassische Massage als direkte Massage eingestuft werden kann.


Die klassische Massage wird bei folgenden Beschwerden sinnvoll eingesetzt:

  • Bei Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Bei allgemeinen Verspannungen
  • Bei Durchblutungsstörungen
  • Bei Energieabfall
  • Bei Stress
  • Bei Schmerzen
  • Bei Ungleichgewichtszustand des Körpers (Regeneration)
  • Bei allgemeinem Unwohlempfinden


Folgende positive Effekte kann eine klassische Massage erzielen:

  • Entspannung der Muskulatur
  • Steigerung der Durchblutung
  • Blutdrucksenkung und Pulsfrequenz
  • Energieaufbau
  • Schmerzlinderung
  • Reduktion von Stress
  • Regeneration
  • Verbesserte Wundheilung