Schwangerschaftsmassage

Grundsätzlich sind alle Arten der Massagen zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft im Bereich der Hals- und Brustwirbelsäule, sowie an Armen, Beinen und Füssen möglich. Massagen im unteren Rückenbereich werden im ersten Trimenon und gegen Ende der Schwangerschaft und bei Risikoschwangerschaften eher nicht angewandt und wenn, dann nur sehr vorsichtig und sanft durchgeführt. Bei normal verlaufenden Schwangerschaften sind aber je nach Stadium Massagen der Lendenwirbelsäule ohne Bedenken anzuwenden.










Bei mir ist es möglich das Schwangere auf dem Bauch liegen können bis in die 40. Schwangerschaftswoche. 

Das BodyCushion Lagerungssystem  erlaubt eine Rückenmassage während der Schwangerschaft in Bauchlage bis kurz vor der Geburt. 

Das einzigartige Design von Body Cushion stützt den Körper am Schlüsselbein, Brustbein und dem Brustkorb sowie dem Becken. Der Bauch mit dem Fötus erhält so die nötige Entlastung in der Länge, Breite und Tiefe. Auch gegen das Ende der Schwangerschaft bleibt immer noch ein fingerbreit Raum zwischen der Liege und dem Bauch. Body Cushion berücksichtigt auch die grössere Brust  mit entsprechenden Aussparungen.


Die Massage in der Schwangerschaft kann folgende positive Wirkungen haben:     

 

  • Lösung von Verspannungen und Verhärtungen in der Muskulatur. 
  • Durchblutung in allen Muskel- und Gewebeschichten – Anregung des Stoffwechsels. 
  • Mobilisierung der Gelenke. 
  • Erholung strapazierter Nerven, verbessert den Schlaf.
  • Stressabbau, Reduktion von Stresshormonen - Das Baby kann sich so auch besser entspannen. 
  • Ödeme werden reduziert, angeschwollene Beine entlastet. 
  • Bringt Sie wieder mehr in Kontakt mit dem eigenen Körper und dem Baby.